Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Erzbischof Maximilian Franz von Österreich

Amtszeit 1784-1801

Maximilian Franz von Österreich war jüngstes Kind der Kaiserin Maria Theresia. Er war der letzte Erzbischof von Köln, der zugleich weltlicher Herrscher war. Als typischer Vertreter des aufgeklärten Absolutismus mußte er 1794 vor den französischen Revolutionstruppen fliehen und zog sich nach Wien zurück. Er war einer der fähigsten und pflichtbewußtesten Kirchenfürsten an der Spitze des alten Erzbistums vor seiner Auflösung durch die französischen Revolutionstruppen. Im Jahr 1801 fielen die linksrheinischen Teile des Erzbistums Köln an das von Napoleon I. neu gegründete Bistum Aachen, während rechtsrheinisch eine provisorische Regierung weiterbestand. 1821 wurde das Erzbistum infolge einer Vereinbarung zwischen dem Papst und dem König von Preußen durch die päpstliche Bulle 'De salute animarum' wiederhergestellt.

 

Ruhestätte: Wien, Kapuzinergruft

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4