Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Erzbischof Johannes von Geissel

Amtszeit 1845-1864

Erzbischof Johannes Kardinal von Geissel wurde als Winzersohn im pfälzischen Gimmeldingen geboren. Er besuchte das Mainzer Priesterseminar und wurde in Mainz zum Priester geweiht. Johannes von Geissel war Bischof von Speyer, als er zum Koadjutor des verbannten Erzbischofs von Köln bestellt wurde. Er stellte ein erträgliches Verhältnis zum Staat wieder her, ohne in der Sache nachzugeben. Seine besonderen Anliegen waren Disziplin im Klerus und Kirchenfreiheit. Er legte 1842 zusammen mit König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen den Grundstein zum Weiterbau des Kölner Domes und weihte 1863 Langhaus und Querschiff.

 

Ruhestätte: Kölner Dom, Erzbischöfliche Gruft

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4