Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Domgrabung

Die weitläufigen Räume unter dem Fußboden des Kölner Domes sind durch die archäologische Ausgrabung entstanden. Das Erdreich zwischen den Fundamenten der Kathedrale wurde hierbei herausgenommen und so hat man Überreste älterer Bauten freigelegt, die nicht gemeinsam, sondern im Laufe der Jahrhunderte nacheinander hier gestanden haben. Die erhaltene Bausubstanz beschränkt sich meist auf Fundamente, deren Lage und Anordnung, trotz oft großer Lücken, den Grundriss der Gebäude erkennen lässt.

Gekürzte Fassung des Filmes, der im öffentlichen Bereich der Ausgrabungen zwischen den Turmfundamenten des Domes zu sehen ist. Film: Lengyel Toulouse Architekten

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4